Gilde- und Raidregeln

1. Einleitung

Die Gilde Leviathan ist ein Zusammenschluss von WoW Spielern auf dem EU Realm Dun Morogh. Das Hauptaugenmerk der Gilde liegt auf der gildeninternen Bewältigung des jeweils aktuellen Raidinhalt vorwiegend im Flexiblen-Heroischen-Modus.

Die folgenden Gilden- und Raidregeln, sowie sämtliche aktuellen und zukünftigen Anpassungen und Erweiterungen haben für jeden Spieler der Gilde Gültigkeit. Mit dem Aufenthalt bzw. dem Beitritt in die Gilde gelten diese Regeln als gelesen, verstanden und akzeptiert. Verstöße gegen die Regeln können zum Verweis aus der Gilde führen.

2. Allgemeines

Dieser Abschnitt gilt ausnahmslos für alle Mitglieder in der Gilde, gleich aus welchem Grund sie sich in der Gilde befinden.

2.1 Das Miteinander

Die Mitgliedschaft in der Gilde setzt die Volljährigkeit voraus. Davon ausgehend wird von den Mitgliedern ein angemessenes Umgangsniveau erwartet. Alle Mitglieder haben gildenintern und extern mit dem gebotenen Respekt und Höflichkeit aufzutreten. Von allen Mitgliedern wird Loyalität gegenüber der Gilde erwartet, über Internas hat Stillschweigen nach Außen zu herrschen.

3. Homepage, Forum und Teamspeak 3

Die Gilde verfügt über eine eigene Homepage mit Forum und TS3, welche den Mitgliedern der Gilde zur Verfügung stehen. Bei der Registrierung ist in beiden Fällen der Name des Maincharakters zu wählen. Regelmäßige Einsicht und Teilnahme im Forum, sowie die Verwendung des TS3 bei Gildenaktivitäten wird erwartet, bzw. ist Pflicht.

Das TS3 kann in vernünftigem Umfang auch für Aktivitäten außerhalb der Gilde verwendet werden, eine Erlaubnis der Gildenleitung ist zuvor einzuholen. Die Gildenleitung behält sich das Recht vor, Nutzer jederzeit vom TS3 zu entfernen.

4. Gildenstruktur

Die Charaktere in der Gilde verteilen sich auf verschiedene spielinterne Ränge, an die bestimmte Befugnisse, Beschränkungen, Pflichten und Rechte gebunden sind.

4.1. Gildenleitung – Senator, Meister

Die Senatoren bilden die Gildenleitung als entscheidungs- und weisungsbefugter Rat, der seine Entscheidungen nach dem einfachen Mehrheitsprinzip trifft. Jedem Senator untersteht ein bestimmter Aufgabenbereich. Eine Auflistung der Bereiche ist im Unterforum „Bekanntmachungen“ zu finden. Die Bekanntgabe von Entscheidungen und Anweisungen geschieht i.d.R. im Unterforum „Bekanntmachungen“ oder „Raidinfo“.

Die Meister sind als Assistenten der Gildenleitung tätig. Sie unterstützen hierbei den, für den Bereich zuständigen Senator. Meister sind nur in Vertretung ihres Senators bei Entscheidungen stimmberechtigt.

Charaktere auf den Rängen Senator und Meister gehören i.d.R. dem offiziellen Flex-HC Raidkader der Gilde an. Für sie gelten die unten aufgeführten Raidregeln.

Der Rang Rattwink beherbergt die aktiv gespielten Zweitcharaktere von Senatoren und Meistern.

4.2 Die Mitglieder – Hochritter, Bewahrer, Schläfer

Hochritter sind diejenigen Spieler, die sich im Flex-HC Raidkader befinden und somit (neben Senatoren, Meistern und bestimmten Initianten) berechtigt sind mit ihrem Raidcharakter am offiziellen Flex-HC Gildenraid teilzunehmen. Für sie gelten die unten aufgeführten Raidregeln. Bewahrer hingegen sind Mitglieder, die nicht am offiziellen Flex-HC Gildenraid teilnehmen, Für sie gelten die unten aufgeführten Raidregeln nicht.

Schläfer sind diejenigen Spieler, die länger als einen Monat im Spiel offline waren. Spieler, bei denen die offline Zeit drei Monate erreicht, werden i.d.R. aus der Gilde entfernt.

4.3 Die Neulinge - Initianten

Initianten sind Spieler, die am offiziellen Flex-HC Gildenraid teilnehmen möchten und sich in der vierwöchigen Probezeit befinden. Dies trifft sowohl auf Spieler zu, die der Gilde neu beigetreten sind, als auch für solche, die bereits länger der Gilde angehören, bisher jedoch nicht am off. Flex-HC Gildenraid teilgenommen haben. Für sie gelten die unten aufgeführten Raidregeln. Sie haben während ihrer Probezeit verringertes Lootrecht im off. Flex-HC Gildenraid.

4.4. Zweitcharaktere - Twink

Der Rang Twink beherbergt sämtliche Zweitcharakter von Hochrittern, Bewahrern, Schläfern und Initianten. Twinks, die drei Monate offline waren, werden i.d.R. aus der Gilde entfernt.

5. Senatoren und Meister

Senatorenposten werden bei Bedarf ausgeschrieben, woraufhin sich Mitglieder der Gilde bewerben können. Eine anschließende Wahl durch aktive Spieler der Gilde findet nach dem einfachen Mehrheitsprinzip statt. Bei nur einem Kandidaten entfällt eine Wahl.

Bei Nichteignung, Inaktivität oder Regelverstoß werden Senatoren durch den Senat von ihrem Posten enthoben. Wenn nötig kann der Senat Spieler kommissarisch zum Senator ernennen. Einer solchen Ernennung hat zeitnah jedoch die Ausschreibung des betroffenen Postens zu folgen. Um einen Senatorenposten zu besetzen, muss der Account mit einem Battle.net Authentificator verbunden sein.

Meister werden bei Bedarf vom Senat ausgesucht und ernannt. Auch sie werden bei Nichteignung, Inaktivität oder Regelverstoß von ihrem Posten enthoben.

6. Bereiche Gildenleitung

Die Gildenleitung umfasst folgende Bereiche:

6.1. Gildenbank

Die Gildenbank ist primär für die Unterstützung des offiziellen Flex-HC Gildenraids zuständig und untersteht der Gildenleitung. Sie versorgt die off. Flex-HC Raidcharaktere mit Fläschchen, Verzauberungen und Sockelsteinen. Allgemein genutzt werden kann von allen Mitgliedern der Gilde der Tauschbereich, in dem jeder Items hineinlegen und entnehmen kann. Bei Missbrauch oder Verdacht auf Missbrauch behält sich die Gildenleitung das Recht vor, Spielern den Zugriff zu entziehen.

6.2 Bewerbungen

Der Bewerbungsbereich kümmert sich um neue Spieler in der Gilde, die mit dem Ziel den off. Flex-HC Gildenraid zu unterstützen, aufgenommen wurden. Er koordiniert die Suche, die Aufnahme und die Initiantenzeit neuer Flex-HC Raidcharaktere.

6.3 Raidorganisation RO und Raidleitung RL

Beide Bereiche sind zuständig für die Organisation und die Leitung des off. Flex-HC Gildenraids. Sie koordinieren die Raidtermine, die Zuteilungen und die aktive Raidleitung.

7. Raids Allgemein

Neben den, im nächsten Abschnitt erläuterten offiziellen Flex-HC Gildenraids, steht es jedem Spieler in der Gilde frei, eigene Raids zu veranstalten. Die Verantwortung eines solchen privaten Raids liegt bei der veranstaltenden Person und nicht bei der Gildenleitung, auch wenn es sich beim Veranstalter um ein Mitglied der Gildenleitung handelt. Private Raids laufen grundsätzlich ohne Unterstützung aus der Gildenbank ab. Private Raids dürfen, wenn an ihnen Spieler mit off. Flex-HC Raidcharakteren teilnehmen, niemals zeitgleich mit einem offiziellen Flex-HC Gildenraid veranstaltet werden, noch diesen in irgendeiner Weise negativ beeinflussen (siehe Raid-ID).

Die Gildenleitung behält sich das Recht vor, einen privaten Raid zu untersagen, wenn gegen die obigen Regeln verstoßen wird, oder er in anderer Weise schädlich für die Gilde oder den off. Flex-HC Gildenraid ist.

8. Offizielle Flex-HC Gildenraids

Zuständig für die Organisation und Durchführung der offiziellen Flex-HC Gildenraids ist die Raidorganisation (RO), als Teilbereich der Gildenleitung. Die Termine der angesetzten Raids sind auf der Homepage (Forum) zu finden, wo auch die Anmeldung zu erfolgen hat. Anmeldung und Teilnahme stehen primär nur den festgelegten Flex-HC Raidcharakteren (Flex-HC Raidkader) offen. Die Raidzuteilung findet i.d.R. am Vorabend des Raidtages statt. Frühere Zuteilungen sind jedoch möglich.

8.1. Der Flex-HC Raidkader (Die festgelegten Flex-HC Raidcharaktere)

Im Flex-HC Raidkader (Unterforum „Raidinfos“) befinden sich alle Charaktere der Gilde, die an dem offiziellen Flex-HC Gildenraid teilnahmeberechtigt sind. Charaktere außerhalb des Kaders werden nur in Ausnahmesituationen zugelassen. Die Aufnahme in den Flex-HC Raidkader findet durch dezidierte Festlegung auf einen Charakter und eine Raidaufgabe statt. Eine nachträgliche Änderung der Festlegung ist nur in absoluten Ausnahmen möglich.

Die Entscheidung ob ein Charakter in den Kader aufgenommen wird, bzw. der Wechsel eines Raidcharakters / Raidaufgabe obliegt einzig der RO.

Von den Flex-HC Raidcharakteren wird erwartet, dass sie:

  • aktiv im Rahmen ihrer Möglichkeiten am Kontentfortschritt der Gilde mitwirken
  • ihre Klasse und Skillung spieltechnisch in vernünftigen Maße beherrschen
  • sich regelmäßig zu den angesetzten Raids anmelden (Richtwert ca. 2 von 3 Raids angemeldet)
  • ihre Raid-ID für die offiziellen Flex-HC Gildenraids freihalten
  • sich entsprechend (Taktik und Ausrüstung) auf die Raids vorbereiten
  • den Anweisungen der RO Folge leisten

Im Gegenzug erhalten die Flex-HC Raidcharaktere:

  • i.d.R. Zuteilungvorrang vor kaderexternen Charakteren
  • Unterstützung durch die Gildenbank hinsichtlich Juwelen und Verzauberungen
  • Übernahme der Reparaturkosten durch die Gildenbank
  • Raidunterstützung durch Flasks

Spieler, die den Anforderungen wiederholt nicht gerecht werden konnten, werden aus dem Raidkader und somit den offiziellen Flex-HC Gildenraids ausgeschlossen. Über eine mögliche Wiederaufnahme entscheidet die RO.

8.2. Die Raid-ID

Die Raid-ID der Flex-HC Raidcharaktere ist grundsätzlich für die offiziellen Flex-HC Gildenraids freizuhalten. Ist eine Teilnahme aus privaten, beruflichen oder zuteilungsbedingten Gründen für den Rest einer ID-Phase nicht möglich, so kann die eigene Raid-ID anderweitig genutzt werden. Es ist jedoch sicherzustellen, dass beim nächsten offiziellen Flex-HC Gildenraid, an dem man potentiell teilnehmen kann, keinerlei Schwierigkeiten mit der Raid-ID auftreten.

8.3. Die Lootverteilung

Bei der Lootverteilung im off. Flex-HC Gildenraid haben feste Flex-HC Kadermitglieder Vorrang vor sonstigen Teilnehmern, wie Initianten, Twinks oder Nicht-Kader Charaktere.

Fünf Bedarfsoptionen stehen den Teilnehmern offen: MN, O-SN, SN, Gambeln, Gier, Passen.

  • MN (Mainneed): Bedarf auf ein Item für den Hauptspecc.
  • O-SN (offizielles Secondneed): Bedarf auf ein Item für den offiziellen Zweitspecc, welcher aktiv für den Raid vorgehalten wird. Berechtigt sind diejenigen, welche im Raidkader einen zweiten Specc angeboten haben und dieser durch die RO im Raidkader hinterlegt worden ist.
  • SN (Secondneed): Bedarf auf ein Item für einen Zweitspecc oder Gier auf ein Item für den Hauptspecc.
  • Gambeln (nur für Klassentokens): Bedarf auf ein Token, welches sich bereits im Hauptspecc befindet und eine eventuelle Verbesserung durch einen Extra-Sockel oder eine Itemaufwertung (Kriegs-/Titangeschmiedete Version) mit sich bringt.
  • Gier: Bedarf auf ein Item, welches man z.B. nur zum Transmogrifizieren verwenden möchte.
  • Passen: Kein Interesse.

Bedarfswertigkeiten: MN (Mitglied) – O-SN (Mitglied) – SN (Mitglied) – Gambeln (Mitglied) – Gier (Mitglied) – MN (Sonstige) – SN (Sonstige) – Gambeln (Sonstige) –Gier (Sonstige)

Bei mehreren gleichwertigen Bedarfsbekundungen stehen folgende Möglichkeiten offen:

  • Die Beteiligten einigen sich selbst, wer das Item zugesprochen bekommt.
  • Die Beteiligten einigen sich auf Zufallsentscheid und würfeln
  • Bitte um Lootcouncil von min. einem Beteiligten

Können sich die Interessenten nicht einigen, bzw. wünscht es einer von ihnen, so tritt der Lootconcil in Kraft. Er besteht immer aus allen anderen Raidteilnehmern, die nicht vom Gegenstand betroffen sind und sie entscheiden durch einfache Abstimmung.

8.3.1 Binded-On-Equip-Gegenstände (BOE-Items)

Sofern ein BOE-Item dropt wird dieses durch den Plündermeister zum Würfeln freigegeben. Sollte kein Bedarf für die Lootoptionen MN, O-SN oder SN angemeldet werden, wird der Gegenstand der Gildenbank zur weiteren Veranlassung zur Verfügung gestellt. Ab diesem Zeitpunkt obliegt die Zuständigkeit über den Gegenstand beim Bank Senator. Sollte ein aktives Mitglied des Raidkaders bedarf für einen aktiv bespielten Twink-Charakter anmelden wollen, ist dies mit dem zuständigen Bank Senator zu besprechen.

Aktualisierte Gildenregeln 16.05.2017 Die Gildenleitung